Geschichte

Musikgesellschaft Aich e.V. wie alles begann

 

Krug1860 wurde die Musikgesellschaft Aich gegründet.

Von der Vereinsgründung ist noch ein prächtiger Maßkrug erhalten, auf dem die 18 Gründungsmitglieder vermerkt sind.

Casian Aigner war der erste Dirigent des Vereins.

 

 

  

 

 

Die ersten Mitglieder: 

Jakob Thaler, Anton Thaler, Georg Eggerdinger, Johann Weingartner, Johann Blieninger, Josef Birnkammer, Anton Schwarz, Xaver Eggerdinger, Alois Eggerdinger, Andreas Eder, Andreas Wimmer, Johann Hilz, Johann Thaler, Georg Häglsberger jun., Georg Häglsberger, Anton Attenberger, Georg Hilz, Josef Weindl

 

  

MGAich1900

1868 übernahmen die Lehrer Weinast und Maurer die Führung der Kapelle. 

Ca. 1900 wurde das erste Gruppenfoto gemacht.

Es zeigt die Kapelle in einer Stärke von 14 Mann.

 

 

 

Nach dem 1. Weltkrieg übernahm Anton Zellner und Oberlehrer Würzinger die Stabführung der Musikgesellschaft Aich. In der Zeit des 2. Weltkrieges führte Martin Söll (Geltingerbauer) die Musikgesellschaft Aich.

 

 

1964 bis heute

 

1964 übernahm Hans Böllinger die Kapelle. Er begann auch mit der Ausbildung von Musikern.

1970 wurde die Vereinssatzung erstellt und eine Vorstandschaft gewählt. (1. Vorstand Franz Eggerbauer, 1. Dirigent Hans Böllinger)

1972 wurde dem Verein die PRO – MUSICA Plakette für mehr als 100-jähriges Bestehen verliehen. Hierzu traten die Musiker erstmals in ihrer, der niederbayerischen Tracht nachempfundenen Vereinskleidung, auf.

1972 fand das erste Frühjahrkonzert im Hofstettersaal in Bodenkirchen statt.

Seit 1973 finden die wöchentlichen Proben im Jugendheim in Aich statt.

1987 trat Franz Eggerbauer vom Amt des 1. Vorstandes zurück. 2. Vorstand Josef Hofmeier übernahm bis zur nächsten Jahreshauptversammlung dieses Amt und wurde dann auch als 1. Vorstand gewählt.

1994 übernimmt Alois Altmann das Amt des 1. Dirigenten.

1996 tritt Alois Altmann von diesem Amt wieder zurück und die Musikgesellschaft Aich hatte nun keinen Dirigenten aus den eigenen Reihen zur Verfügung. Rainer Hirsch aus Massing übernimmt die musikalische Leitung des Vereins. Mit Rainer Hirsch kam auch ein qualifizierter Jugendausbilder nach Aich. So wurde die Ausbildung wieder stark belebt.

1997 ging der Verein erstmals zum Neujahranblasen. Im August dieses Jahres beteiligte sich die Musikgesellschaft Aich erstmals am Ferienprogramm der Gemeinde Bodenkirchen. 

Im Herbst veranstaltet der Verein erstmals einen Blasmusikabend unter dem Motto: „Einmal Bayerisch – Einmal Böhmisch“
Im Februar 1998 verstarb der langjährige Dirigent und Ausbilder Hans Böllinger.

Rainer Hirsch gründete mit den Musikschülern eine Jugendkapelle.

Im Herbst begann erstmals ein Kurs der Musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Ulrike Geigenberger und Barbara Maresch.

1999 stellte sich Manfred Gaube der wichtigen Aufgabe des Jugendausbilders. Er belegte dazu auch einen entsprechenden Kurs des Musikbundes.

Nach dem Frühjahrskonzert 1999 übernahm Manfred Gaube das Amt des 1. Dirigenten.

Die Ausbildung zum Jugendausbilder machten die den folgenden Jahren auch Wolfgang Prost, Joachim Winbeck, Johannes Winbeck, Johanna Gaube und Johannes Braun. Damit ist die Musikerausbildung für die Zukunft gesichert.

Im September 2002 übernimmt Johannes Winbeck die Leitung der Jugendkapelle.
2003 gab der langjährige Vorstand Josef Hofmeier das Amt an Wolfgang Prost ab.

Der Verein hat die Gemeinnützigkeit und die Eintragung ins Vereinsregister beantragt und nennt sich ab diesem Zeitpunkt:

Musikgesellschaft Aich e.V.

 

Im Jahr 2011 gab Manfred Gaube das Amt des 1. Dirigenten an Johannes Winbeck ab.

2012 wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung Johannes Winbeck als 1. Dirigent und Simon Winbeck als 2. Dirigent gemäß der Vereinssatzung offiziell gewählt.

2015 übernahm Barbara Winbeck das Amt des 2. Vorstands von Josef Grötzinger der dieses zwölf Jahre lang ausübte.

2017 übernahm Laura Winbeck (geb. Beilhack) die Leitung der Jugendkapelle

Musikgesellschaft Aich e.V. - Copyright 2019
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free